Mobile Instandhaltung und digitale Prozesse im Tagebau

Unser Kunde MIBRAG, die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft präsentierte die erfolgreich implementierten digitalen Lösungen im Rahmen der Instandhaltungstage des Arbeitskreises Nord Anfang 2020 in Bonn.

Ein moderner Tagebau arbeitet just-in-time. Um Versorgungssicherheit zu gewährleisten und teure Ausfallzeiten zu vermeiden, wurde ein digital gesteuertes mobiles Instandhaltungsmanagement installiert. Der Wartungsplan und gemeldete akute Störungen geben einen Gesamtüberblick über die anstehenden Inspektionen oder Reparaturen. Per Drag & Drop ordnet der Planungsverantwortliche die Arbeiten mit Terminvorgaben den einzelnen Monteuren oder Wartungsteams zu. Diese empfangen ihren Arbeitsvorrat via Tablet. Vor Ort kontrollieren sie das entsprechende Gerät und erfassen eventuelle Mängel.

Dazu wurden sämtliche 200 Mitarbeiter des Bereiches mit einem Tablet ausgerüstet. Sie erhalten Zugriff auf eine Applikation, die den gesamten Prozess der Instandhaltung abbildet: von der Bearbeitung von Checklisten, über die Mängelerfassung inklusive Fotodokumentation, die Priorisierung der Reparaturmaßnahmen einschließlich der Auftragsdispositionen und der Steuerung der Ersatzteilebeschaffung.

Ein willkommener Nebeneffekt: die Vereinfachung und Beschleunigung der Prozesse durch digitale, papierlose Auftragsabwicklung. Sie möchten mehr erfahren? Lesen Sie den Projektbericht online und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind gern behilflich, einen Referenzbesuch oder Telefonat zu organisieren.