Evora Customer Summit DACH 2022

Nach zwei Jahren mit virtuellen Treffen konnte Evora die Kunden in diesem Jahr endlich wieder persönlich begrüßen. Das diesjährige Customer Summit für die DACH Region fand Ende September wie zuvor am Frankfurter Flughafen statt. Mit dabei waren Anwenderunternehmen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland; aus der produzierenden Industrie, Chemiebranche und öffentliche Institutionen sowie Versorgerunternehmen.

Arbeitsvorbereitung und Einsatzplanung

Der Frage „Quo vadis Einsatzplanung in Instandhaltung und Field Service“ widmete sich der erste Fachvortrag des Tages.

dummy

Lösungen im Überblick

Ob nun SAP Field Service Management (FSM)​, SAP Resource Scheduling for Maintenance Planners (RSH)​ oder die EvoSuite (EvoPlan, EvoResource, EvoPrep) zum Einsatz kommt, Evora unterstützt die Kunden bei der Evaluierung und Implementierung. Bei welchen Planungsszenarios welche Tools zum Einsatz kommen, wurde anhand der Praxisbeispiele erläutert.

Mehr zum Thema
dummy

SAP FSM

Im Detail wurde die Lösung SAP Field Service Management für komplexe Planungsszenarien vorgestellt. Das könnte beispielsweise eine teil- oder vollautomatische Planung sein, für die Richtlinien mit einem​ Policy Designer entworfen werden oder das automatische Füllen des Zeitplans eines Technikers.

Mehr zum Thema
dummy

EvoSuite

Wie unsere Kunden die EvoSuite einsetzen und wo die Entwicklung der SAP-zertifizierten Applikationsfamilie hingeht war Thema des folgenden Vortrags. So wurden die neuen Komponenten für Arbeitsvorbereitung, Ressourcenmanagement und mehr in EvoSuite gezeigt.

Mehr zum Thema

Einsatzplanung in der Praxis

Einen Einblick in die Einsatzplanung in der Praxis mit EvoPlan lieferte das Referenzvideo von Infraserv Höchst. Einer der führenden Industrieparkbetreiber in Deutschland, Infraserv Höchst, setzt EvoPlan zur Planung aller Wartungsarbeiten ein. Francesco Puglisi, der aus IT-Sicht für das Projekt verantwortlich ist, und Dirk Hoffman, Leiter Instandhaltungscontrolling und Prozesse, berichten über ihre Erfahrungen mit der Implementierung, wie sie die Zusammenarbeit mit Evora empfinden und wie Infraserv Höchst von der eingesetzten SAP-basierten Lösung profitiert.

dummy

Für mobiles Arbeiten liefert die SAP mit dem SAP Service & Asset Manager das passende Werkzeug. Um die mobile Produktstrategie der SAP ging es in der Session ebenso wie um Innovationen und Projekterfolge der Evora Kunden: Arbeitsfreigabe mit digitaler Unterschrift in der Produktion bei der österreichischen Treibacher​, komplexe Prozesse einfach gemacht beim US-amerikanischen Versorger Liberty oder dynamisches Laden via Online-Lookup für Meldungen bei RWE. Einen ersten Eindruck vom neuen Windows Client gab es natürlich auch.

Mehr zu mobilen Lösungen

Mobile Instandhaltung

Bei DFS Deutsche Flugsicherung

Im ersten Kundenvortrag des Tages gab es Projekt-Einblicke, wie die DFS SAP Asset Manager zusammen mit EvoSuite einsetzt, um ihre Instandhaltungsprozesse End-to-End zu „mobilisieren“. Digitale und mobile Lösungen sind mittlerweile in vielen Geschäftsbereichen der DFS im Einsatz und revolutionieren die Instandhaltung technischer Anlagen. 

Mehr zum Projekt (PDF)
dummy

SAP „Labs“

Impulsvorträge
dummy

Intelligent Asset Management

Mit Asset Performance Management will die SAP die Risiken eines Anlagenausfalls besser steuern, Anlagendaten in Echtzeit überwachen und so vorausschauende Instandhaltung ermöglichen. Eine erste Preview der Lösung wurde von Evora präsentiert.

dummy

No Code/Low Code

No Code/Low Code Entwicklung ist ein Hype-Thema, an dem auch die SAP nicht vorbei kommt. Mit SAP AppGyver, Teil der SAP Business Technology Plattform, bekommen Fachanwender ein Werkzeug in die Hand, um dringend benötigte Anwendungen ohne Programmierkentnisse zusammen stellen zu können. 

dummy

Neues für die Instandhaltung mit S/4HANA

Neuigkeiten rund um SAP EAM & SAP PM und einen Live-Einblick in die Digitalisierung der Instandhaltung End-to-End mit SAP S/4HANA bei Röhm gab es im zweiten Kundenvortrag des Tages.

dummy

Innovationsworkshop

Welche Themen bewegen die Anwender? Auf drei Gruppen aufgeteilt ist man zum Abschluss der Veranstaltung für die Themen Einsatzplanung, mobile Anwendungen und digitale Lösungen generell nachgegangen.

CO2-Kompensation

Um den CO2-Fußabdruck zu verringern, der durch ein Treffen vor Ort verursacht wird, haben wir bei Evora die verursachten CO2-Emissionen kompensiert und zudem auf Werbeartikel verzichtet. Stattdessen haben wir über die Gold Standard Foundation einen Betrag von 500 Euro in ein Biomasse-Stromprojekt in Indien investiert.

Mehr zum Projekt
dummy
Vielen Dank an alle, die an der Veranstaltung teilgenommen haben, und auf Wiedersehen im nächsten Jahr!
Kontakt aufnehmen Event verpasst?

Wir sind für Sie da! Sie sind interessiert an einem der Themen? Haben Sie den Termin verpasst? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Direkter Kontakt Jan-Erik Bätz Head of Sales & Marketing
dummy